Posts Tagged ‘templates

21
Nov
08

Demnächst auch wieder mehr zu WP

Zwar arbeite ich aktuell auf meinen eigenen Webseiten vornehmlich mit dem kleinen Blogsystem Habari, welches ich vor ein paar Wochen in einem Artikel bei Dr. Web vorgestellt und zu welchem ich auf Grund der großen Affinität nun das HabariMag begonnen habe, jedoch steht derzeit ein größeres Projekt vor der Tür, bei welchem WordPress die zentrale Rolle spielen wird. Aus diesem Grund wird es in der nächsten Zeit von mir auch wieder häufiger Artikel zu WordPress in den verschiedenen Medien geben und ich werde an dieser Stelle ein paar der technischen Entscheidungsprozesse festhalten.

Da das Projekt eine entsprechende Größe hat, wird es zuerstmal um den Aspekt Sicherheit gehen. Dazu kommt dann demnächst mal ein Artikel mit den entsprechenden Quellen und Hinweisen.

Ich freue mich jedenfalls außerordentlich auf das Projekt und die Umsetzung. Endlich wieder was mit WordPress aus dem Boden stampfen und technisches Wissen im Umgang mit dem System anwenden, erweitern und vertiefen.

Eine Developmentinstallation existiert bereits und nutzt die aktuelle Beta 3 der Version 2.7. Dies bietet sich an, da das bereits laufende Projekt erst später eine vollständige Umstellung auf WordPress erfährt. Derzeit steht erstmal die Vorbereitung der Technik, der Datenübernahme und der Templates an. Nebenher geht es auch noch um die Auslagerung derzeit als Module bestehender Applikationen und in diesem Zuge auch deren Neubau. Einer Umsetzung mit WordPress sprechen in den Fällen zu viele Überlegungen entgegen, denn hier werden eine ganze Reihe an Applikationen im Hintergrund verknüpft. Weshalb sich eine eigene Lösung eher anbietet. Das aber nur am Rande, da es hier ja nunmal vornehmlich um WordPress geht.

Advertisements
26
Jun
08

Templates für Blogeinträge

Für manche Blogs ist es absolut sinnvoll, wenn Artikel gleichbleibend strukturiert werden. So zum Beispiel bei Projekten wie macfuture.net oder anderen Magazinen, denn um eine gewisse Professionalität darzustellen, gehört eine entsprechende Struktur für Reviews, Update-Ankündigungen und andere Inhalte einfach dazu.

Dafür werden Vorlagen oder auf Englisch Templates benötigt. Am angenehmsten ist es natürlich, wenn diese Vorlagen direkt im Blogsystem eingebaut und vorgegeben werden können.

Für WordPress gibt es dafür sogar eine Lösung: Structured Blogging. Das Projekt bietet ein Plugin, das die entsprechenden Möglichkeiten zur Verfügung stellt.

So kann man sich Vorlagen für alles Mögliche vorbereiten, welche dann nur noch abgerufen werden müssen. Aber nicht nur große Projekte können von solchen Vorlagen profitieren, auch in kleineren Blogs mit immer wieder ähnlichen Inhalten lohnt sich dieses Plugin.




My last articles on WP